Schriftgröße        | Kontakt
Startseite   Für Kinder und Jugendliche   Für Erwachsene   Leistungen der Werkstätten   Presse   Stellenangebote

Das KTL-Verfahren

Bei der kathodischen Elektrotauchlackierung werden wassergelöste Epoxydharze unter Anlegen einer Gleichspannung auf das zu beschichtende Werkstück aufgebracht. Anschließend wird die Lackschicht in einem Umluftofen eingebrannt.

Vorteile des KTL-Verfahrens:
  • vollständige und gleichmäßige Beschichtung, auch in Hohlräumen, an Ecken und an Kanten
  • keine Bildung von Tropfen und Läufern
  • für unterschiedliche Werkstückgeometrien und Chargen geeignet
  • gleich bleibende Schichtdicken mit engen Toleranzen
  • schadstoffarmes Lackierverfahren

In der nachfolgenden Darstellung ist der Beschichtungsprozess unserer KTL-Anlage schematisch dargestellt:

Das KTL-Verfahren
Kontakt HPCA
Ansicht Klinik Ammermühle
Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder schicken Sie uns eine E-Mail. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.
weiter
HPCA Forum
Gerne schicken wir Ihnen unverbindlich ein Exemplar der Zeitschrift "HPCA Forum". weiter
Das Augustinum
Bereits seit 1968 betreibt das Augustinum das Heilpädagogische Centrum. Lesen Sie mehr über die Augustinum Gruppe. weiter